Um die Gefahr einer Coronainfektion zu mindern, gelten folgende Regeln:

 

Es ist auf den Abstand von 1,5 M. zu achten. Zu diesem Zwecke sind vor der Kirche und auch in der Kirche Markierungen auf dem Boden aufgebracht.

 

Im Vorraum steht Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung. Hier wird wie in der Gastronomie eine Anwesenheitsliste geführt, um in einem Infektionsfalle die Infektionsketten nachvollziehen zu können.

 

In der Kirche steht nur jede zweite Bank zur Verfügung. In einer Bank können jeweils 2 Personen sitzen mit einem Abstand von mindestens 1,5 Meter. 3 oder 4 Personen sind ggfs. möglich, wenn sie aus einem Haushalt stammen. Die Empore steht nicht zur Verfügung, da auf Grund der Höhe Tröpchen oder Aerosole eine deutliche höhere Reichweite hätten, evtl. bei den Aerosolen sogar bis in die vorderen Bankreihen. Auf diesem Hintergrund wird auch die Kanzel nicht genutzt.

 

Die Durchführenden des Gottesdienstes tragen keine Masken, halten so aber Abstand von mindestens 4 Metern zu den sonstig Anwesenden. Diese sind gebeten, nach Möglichkeit eine Maske zu tragen. Pflicht sind Masken auf jeden Fall beim Gehen in den Gängen und im Vorraum der Kirche.

 

Lautes Singen oder Mitbeten ist nicht gestattet, da hierdurch verstärkt Tröpfen und Aerosole abgegeben werden. Lediglich Mitsummen oder sehr leises Mitsingen der Lieder und das leise Mitsprechen von Gebeten ist möglich.

 

Die Gottesdienstdauer ist auf unter 45 Minuten begrenzt, da die bis zu drei Stunden im Raume schwebenden Aerosole sich zunehmend konzentrieren würden.

 

Im Gemeindehaus darf der jeweilige Sanitärbereich für Männer oder Frauen immer nur von einer Person genutzt werden. Es steht Desinfektionsmittel zur Flächendesinfektion zur Verfügung. Im Vorraum des Gemeindehauses gibt es zudem Händedesinfektionsmittel. Auch besteht Maskenpflcht und auch auf die Mindestabstände ist zu achten.

 

Bei Einhaltung und Nutzung dieser Regeln und Möglichkeiten, ist eine hohe Sicherheit vor Ansteckung gegeben.

 

Entscheidende Voraussetzung ist aber immer die Disziplin aller handelnden Personen!

Kirchenbesichtigung

St.-Florian ist in der Regel tagsüber geöffnet.

Bitte melden Sie organisierte Kirchenbesichtigungen 

sicherheitshalber im Kirchenbüro an, da aus Veranstaltungsgründen die Kirche kurzzeitig auch geschlossen sein kann. Kirchenführungen können ab 10 Personen über das Kirchenbüro erfragt werden.

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2013 Ev.-luth. Kirchengemeinde Sillenstede | http://www.kirche-sillenstede.de